Platzende Kirschen

Ende Mai beginnt die Zeit der Süßkirschen. Die Bäume sind dann wieder voll mit leckeren Kirschen. Doch nach starken Regenfällen kann man beobachten, dass sie aufgequollen und sogar geplatzt am Baum hängen. Aber warum ist das eigentlich so?

Genau mit diesem Phänomen beschäftigt sich die aktuelle Challenge of the Week auf der #MintMagie-Webseite. Das Team der Interntionalen Biologieolympiade (IBO) hat dazu einen spannenden Versuch für Euch bereitgestellt, den Ihr zu Hause ganz einfach nachmachen könnt. Und mit etwas Glück könnt Ihr sogar etwas gewinnen.

Über die Internationale Biologieolympiade (IBO)

Die IBO ist einer von insgesamt sechs naturwissenschaftlichen Wettbewerben, bei denen das IPN die deutschen Auswahlwettbewerbe koordniert. Im internatiolen Wettbewerb treten jedes Jahr biologisch interessierte und talentierte Schülerinnen und Schüler aus den verschiedensten Ländern gegeneinander an. Die Teilnahme an der IBO stärkt das aktive Interesse am naturwissenschaftlichen Arbeiten sowie das kreative Denken beim Lösen biologischer und ökologischer Fragestellungen. Gleichzeitig knüpfen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Kontakte zu anderen biologisch besonders interessierten Jugendlichen und entwickeln Freundschaften über Ländergrenzen hinweg. Mehr zur IBO erfahrt Ihr hier.

Die #MINTatHome Challenge ist Teil der Initiative Wir bleiben schlau! Die Allianz für MINT-Bildung zu Hause.